Ajax-loader

Liselotte Welskopf-Henrich könyvei a rukkolán


Liselotte Welskopf-Henrich - A ​Nagy Medve fiai
1870, ​Észak-Amerika, az aranyláz kora. A fehérek minél több földet próbálnak megkaparintani, csak hogy kielégítsék kapzsiságukat, ezért a kormány rendelete szerint a rézbőrűeknek az év végéig rezervátumba kell vonulniuk. Azonban a dakota Tokei-ihto törzsével együtt bátran ellenáll és felveszi a harcot a fehérek mohóságával. Személyes bosszú is fűti a fiatal indián szívét: apját megölte a kettős játékot űző Vörös Róka nevű sápadtarcú. Tokei-ihtot törzse elküldi tárgyalni a hosszú késekhez, ám a fehérek tőrbe csalják, láncra verik, míg törzsének lakóit rezervátumba viszik. Ott azonban az ígért termőföld helyett kövek és halál fogadja őket. Tokei-ihtora népe megmentésének nehéz feladata vár.

Liselotte Welskopf-Henrich - Tokei-ihto ​visszatér
Tokei-ihto, ​a Medve-csapat fiatal főnöke kiszabadul a fogságból, visszatér népéhez, és sok keserves megpróbáltatáson át végül Kanada földjére vezeti kis csapatát, ahol háborítatlanul élhetnek és dolgozhatnak. A kalandokban bővelkedő történetből megismerkedhetünk az indiánok mindennapi életével, ősi szokásaival, nemes erkölcsével, hagyományos bátorságukkal és olthatatlan szabadságvágyukkal.

Liselotte Welskopf-Henrich - Der ​Weg In die Verbannung
Die ​Söhne der großen Bärin sind ein Klassiker der Indianerliteratur. Atemberaubend spannend, gleichzeitig aber historisch und ethnologisch genau, schildert Liselotte Welskopf-Henrich das Leben der Dakota in den Prärien Nordamerikas und ihren erbitterten Kampf gegen die weißen Einwanderer. Im Mittelpunkt der sechs Bände, die jeweils in sich abgeschlossen sind, steht das wechselvolle Schicksal des Indianerjungen Harka aus dem Stamm der Bärenbande, der seinem Vater in die Verbannung folgt, später aber seine Stammesbrüder als ihr Häuptling im Kampf gegen die Weißen anführt. Harka is seinem Vater, der von der Bärenbande verstoßen wurde, in die Verbannung gefolgt. in der Wildnis kämpfen sie ums Überleben – bis sie sich schließlich in die fremde Welt des weißen Mannes begeben. Als Zirkusartisten Top un Harry ziehen sie von Stadt zu Stadt. Doch der hinterlistige Red Jim ist ihnen auf der Spur.

Liselotte Welskopf-Henrich - Die ​Höhle in den Schwarzen Bergen
Die ​Söhne der Großen Bärin sind ein Klassiker der Indianerliteratur. Atemberaubend spannend, gleichzeitig historisch und ethnologisch genau, schildert Liselotte Welkopf-Henrich das Leben der Dakota und ihren erbitterten Kampf gegen die weißen Einwanderer. Im Mittelpunkt der sechs Bände, die jeweils in sich abgeschlossen sind, steht das wechselvolle Schicksal des Indianerjungen Harka, der seinem Vater in die Verbannung folgt, später aber seine Stammesbrüder als Häuptling Tokei-Ihto im Kampf gegen die Weißen anführt. Nach ihrer spektakulären Flucht aus dem Zirkus werden Harka und sein Vater bei den Schwartzußindianern aufgenommen. Der stolze Mattotaupa verlässt jedoch das Zeltlager, um seine Gastgeber nicht zu gefährden. Wieder gerät er in die Fänge des Schurken Red Jim. Harka folgt dem ungleichen Paar. In den Black Hills kommt es zu einem unerwarteten Wiedersehn.

Kollekciók