Ajax-loader

Die ​Geschichte des kleinen Waisenmädchens Heidi, das bei seinem Großvater auf der Alm aufwächst, ereichte weltweit große Popularität: In über 50 Sprachen übersetzt wurde sie neben dem deutschsprachigen Kulturraum vor allem in Japan und in der Türkei rezipiert. »Heidi« wurde vielfach erfolgreich verfilmt so etwa 1937 mit Shirley Temple in der Hauptrolle, 1974 als japanischer Animefilm. In ihrem Vorwort zeichnet Esther Scheidegger nach, wie das Schweizer Meitli die Welt eroberte und heute vor allem in der Fremde ein Begriff ist. Auf der Alm des Öhis lebt Heidi frei und ungebunden in der Natur, die sie gemeinsam mit ihrem Freund, dem Geißenpeter, erkundet. Doch plötzlich wird sie in die Großstadt Frankfurt verschickt, sie soll die Spielgefährtin der kranken Klara sein. Nur sehr schwer gewöhnt sie sich an die strengen Regeln und die Enge der Stadt, ihr Heimweh wird immer schlimmer. Als sie zu schlafwandeln beginnt, wird sie auf Anraten des Doktors zurück auf die Alm gebracht. Der Öhi ist glücklich über Heidis Rückkehr und ermöglicht ihr im Dörfli zur Schule zu gehen. Nach dem Winter bekommt Heidi Besuch von Klara, sie soll sich auf der Alm erholen. Peter ist eifersüchtig, weil er nun nicht mehr alleine mit Heidi auf die Alp wandern kann. Vor lauter Unmut stößt er Klaras Rollstuhl den Abhang hinunter. Doch Klara, erholt von der frischen Luft, braucht diesen bald nicht mehr: Sie lernt zu laufen.

Kapcsolódó könyvek

Értékelések

Rukkola értékelés
-/5

Statisztika

5.0
átlagos pontszám i
0
aktív példány
0 példány értesítés alatt
0 prerukkolt példány
0 elérhető példány
0 eladó példány
0
stoppolás
0
folyamatban lévő rukk / happ

Címkék

Kollekciók